Romy Schneider – aber bitte auf Blu Ray Disc!

Wir sind es ja schon gewöhnt, dass uns die Unterhaltungsindustrie alle Jahre lang mit einer neuen Technologie überfordert, obwohl wir doch eigentlich nur unterhalten werden wollen. Blu Ray Disc, DVD, VHS, CD – mal ehrlich, haben Sie Lust, hier ständig mithalten zu müssen?

Schließlich ist es allemal schöner, Filme oder Musik einfach nur zu genießen, gern auch mit einer Pizza nebenher vom Lieferservice München, ohne sich ständig über neue Technologien informieren zu müssen. Blu Ray Disc? Da lobe ich mir doch das gute alte Photoalbum – zum Aufblättern!

Beispiel Vinyl:  Erst erfreute uns die Schallplattensammlung jahrelang, bis die Musikindustrie der Meinung war, die CD müsse nun das Maß aller Dinge sein. Das mit der CD ging ungefähr ein Dutzend Jahre gut. Dann kam Streaming und mp3, Synonyme für Musik heute. Aber wer weiß schon, wie lange das noch geht.

Und, ach ja, haben Sie schon einmal eigene Musiktitel auf CD gebrannt? Wenn Sie Glück haben, mag Ihr PC die Daten auch noch in 15 Jahren. Wenn nicht, dann haben Sie Pech gehabt.

Ich selber habe schon “Halbwertszeiten“ von 8 Jahren erlebt. Es lebe das digitale Daten-Nirwana. Übrigens – kennt noch wer die gute alte Musikkassette?

Nicht anders bei Film und Video: Wer erinnert sich noch an die 8 mm Filmkamera, mit der unsere Großeltern wahlweise den Italienurlaub oder die Konfirmation festhielten? Glücklich, wer noch einen Projektor besitzt. Denn anschauen auf dem PC gleich Fehlanzeige – es sei denn, man kennt wen, der wen kennt, der das digitalisiert.

Oder VHS, das Video Home System. Ein Videorekorder mit Band-Kassetten, von JVC Ende der 70er auf den Markt gebracht. JVC war der Sieger in einem lang andauernden „Formatkrieg“ – freilich nicht lange, denn dann  kam die DVD. 2008 kündigte JVC das Ende VHS Produktion an; der letze Film, der auf VHS erschien, war „A History of Violence“ im Jahre 2006.

Und mit der DVD verhält es sich, wie sollte es anders sein, auch nicht anders. Denn die Digital Versatile Disc hat, kaum dass sie nennenswerte Verbreitung fand, Konkurrenz bekommen durch die Blu Ray Disc. Natürlich gab es auch bei der Blu Ray Disc zunächst einen Herstellerkrieg um das richtige Format; die Blu-ray Disc setzte sich schließlich gegen HD DVD und VMD durch. Immerhin,  Blu Ray Player sind in der Regel abwärtskompatibel zu DVDs.

Was das alles mit Romy Schneider zu tun hat? Es ist die Technik, die kommt und geht. Kunst – wie Kitsch – bleibt. Aber, liebe Unterhaltungsindustrie: Etwas mehr Beständigkeit wäre trotzdem nett. Bis dahin freue ich mich auf den nächsten Couch-Potato-Abend mit Sissi – auf Blu Ray Disc? Ob dazu ein Kaiserschmarrn passt, wird sich noch zeigen. Mehr Gerichte gibt es hier.

Dieser Beitrag wurde unter Film- & Fernsehtechnik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.